Öffentlichkeitsarbeit : Public Relations

Der PR-Referent konzipiert Öffentlichkeitsarbeit und setzt diese mit geeigneten Mitteln um. Sein Ziel ist es, Orientierung zu geben, Standpunkte zu positionieren und eine möglichst positive Reaktion zu erzeugen. Dazu muss er Presse-, Werbe- und Mailingtexte verfassen und beurteilen können, Beiträge, Berichte, Reden und Präsentationen schreiben, redigieren und halten können sowie analysieren, recherchieren und archivieren. Er arbeitet in der Planung, der Konzeption, der Koordination sowie in der Umsetzung und der Evaluation. Tätigkeitsfelder sind das Sponsoring, die Pressearbeit, die Werbung, die Lobbyarbeit, Investor Relations und die generelle interne und externe Unternehmenspräsentation. Fernlehrgang Öffentlichkeitsarbeit : Public Relations

Motivation

Der PR-Referent konzipiert Öffentlichkeitsarbeit und setzt diese mit geeigneten Mitteln um. Sein Ziel ist es, Orientierung zu geben, Standpunkte zu positionieren und eine möglichst positive Reaktion zu erzeugen. Dazu muss er Presse-, Werbe- und Mailingtexte verfassen und beurteilen können, Beiträge, Berichte, Reden und Präsentationen schreiben, redigieren und halten können sowie analysieren, recherchieren und archivieren. Er arbeitet in der Planung, der Konzeption, der Koordination sowie in der Umsetzung und der Evaluation. Tätigkeitsfelder sind das Sponsoring, die Pressearbeit, die Werbung, die Lobbyarbeit, Investor Relations und die generelle interne und externe Unternehmenspräsentation.

Lehrgangsziel

Das Fernstudium Public Relations soll dem Teilnehmer fachliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Methoden vermitteln, die ihn zur Ausübung des Berufs eines PR-Referenten befähigen. Der Teilnehmer soll lernen, Public Relations, ihre Bedingungen, Ziele und Wirkungen, ihre Einbettung in die Medienwirtschaft und ihre Interdependenzen mit Journalismus kritisch reflektieren und in übergreifende Zusammenhänge einordnen zu können.

Lehrgangsinhalt

Kernmodule
- Modul 301: Grundlagen der Öffentlichkeitsarbeit
- Modul 306: PR-Konzeption
- Modul 313: Recht der Unternehmenskommunikation
Wahlpflichtmodule (mindestens 9 nach freier Wahl)
Fachbereich Journalismus
- Modul 101: Recherche
- Modul 102: Journalistisches Texten
- Modul 103: Journalistische Darstellungsformen
- Modul 104: Das journalistische Interview
- Modul 105: Journalistische Sparten
Fachbereich Medien
- Modul 203: Medienordnung
- Modul 204: Presserecht
- Modul 205: Medienökonomie
- Modul 206: Medienmanagement
- Modul 207: Einführung in die Medienwissenschaften
Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit
- Modul 302: Instrumente der Öffentlichkeitsarbeit
- Modul 303: Presse- und Medienarbeit
- Modul 304: Corporate Publishing
- Modul 305: Public Relations als Berufsfeld
- Modul 307: Interne Kommunikation
- Modul 308: Online-PR
- Modul 309: Investor Relations
- Modul 310: Krisenkommunikation
- Modul 311: Sponsoring
- Modul 312: Internationale PR

Voraussetzungen

Ein abgeschlossenes (nicht-journalistisches) Hochschulstudium, d. h. Bachelor-, Master-, Diplom- oder Magisterabschluss oder erstes Staatsexamen an Universität, Fachhochschule oder Berufsakademie oder Berufsausbildung und anschließend mindestens drei Jahre Berufserfahrung.
Sehr gute deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift. Bewerber, die keine deutschen Muttersprachler sind, müssen ihre Deutschkenntnisse auf dem Niveau der Deutschen Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH) oder auf dem Niveau TDN 5 des TestDaF (Test Deutsch als Fremdsprache) oder durch eine andere geeignete Prüfung nachweisen.



ZFU-Zulassung: 7233411
Lehrgangsdauer: 12 Monate
Abschluß: Lehrgangszertifikat

Fernlehrgang Informationsmaterial


Werbung